Siemens Wärmepumpentrockner Check – Modell WT46W564

Siemens Küchengroßgeräte gelten immer teuer, aber gut. Im Trockner-Test schauten wir uns den Wärmepumpentrockner mal was an.

Er hat zwar eine gute Energieeffizienzklasse, aber erstaunlicherweise gibt es öfter mal Ausreißer. Da entpuppt sich ein B-Gerät irgendwie manchmal als was effektiver. Das liegt dann meist daran, dass in dem B-Gerät nur 5 Kilo Wäsche passen, aber bei diesem Siemens Trockner geht es um A++.

Der Look

Es ist ein klassischer Wärmepumpentrockner. Hier geht es nicht um Design, es ist kein Einbaugerät, sondern ein großer Trockner samt Bullauge. Etliche andere Geräte bieten übrigens kein Guckmöglichkeit mehr an.

Der Drehregler lässt sich einfach nutzen und die unterschiedlichen Wäschesorten sind leicht also einzustellen.

Das Display ist groß und zeigt die unterschiedlichsten Piktogramme wie z.B. bügelfeucht und die Zeitanzeige auch noch an. Unten an der Frontseite sind unten rechts rundlich Löcher eingestanzt.

Die Maße und Daten

  1. Wenn Sie vielleicht Glück haben, passt das eigentlich freistehende Gerät tatsächlich unter eine Küchenarbeitsplatte, denn es erreicht keine 85 cm.
  2. Abmessungen: 63,6 x 59,8 x 84,2 (Höhe) cm Der Hersteller gibt eine Tiefengröße der Arbeitsplatte mit 63,6 cm an.
  3. Mit 50 Kilogramm ist der Siemens Trockner sicherlich kein Leichtgewicht. Mit 65 dB Lautstärke wird die Wäsche trocken, aber nicht lautlos.

Energie und Stromverbrauch

Siemens rechnet mit einem Stromverbrauch von 212.0 kWh/Jahr bei 160 Trockenvorgängen mit unterschiedlicher Befüllung. Bei einem Preis von 28 Cent pro Kilowatt kämen Sie damit auf ca. 59 Euro pro Jahr.

Der Energieverbrauch des Standard-Baumwollprogramms beträgt bei vollständiger Befüllung 1.65 kWh und bei Teilbefüllung 0.97 kWh. Je weniger Wäsche, desto günstiger ist es. Zu den Verbrauchsdaten der energiesparensten Modelle finden Sie mehr im Trockner Test. Dort werden die besten 5-10 Modelle abgebildet.

Vorteile

Der optionale Knitterschutz ist ganz vorteilhaft. Bis zu 2 Stunden können Sie ihn laufen lassen. Das ist praktisch, wenn Sie unterwegs sind und erst verspätet wieder nach Hause kommen.

Praktisch sind der SelfCleaning Condenser, die Kondensatoren reinigen sich selber und das AutoDry-Programm. Die Trockenprogramme sind feuchtegesteuert.

Das spezielle Outdoor-Programm trocknet die Wäsche des Outdoor-Sports besonders schonend und berücksichtigt also die vielen speziellen Nähte und Verklebungen.

Die mit einer Siemens Waschmaschine (laut Ratgeber) auf super15 gewaschene Wäsche ist durch einen optimierten Temperaturverlauf und die angepasste Abkühlphase in nur 40 Minuten wieder trocken.

Nachteile

Es war im Trockner-Test auffällig, dass Vorgängermodelle doch schneller im Trockenvorgang waren, als das neue Gerät.

Auch wurde der neue Siemens Wärmepumpentrockner von Testern als lauter eingestuft als ältere Geräte.