Die beliebtesten Toplader-Waschmaschinen

Toplader sind vor allem in kleineren Haushalten (1-2 Personen) oft anzutreffen, oder auch bei Familien, die nicht ganz so viel Platz übrig haben bzw. schmälere Maschinen benötigen, da die Breite im Normalfall zwischen 40-50cm liegt.

Dies hat logischerweise den Nachteil, dass das Fassungsvermögen meist nur zwischn 5-7kg beträgt. Ein Toplader unterscheidet sich in erster Linie jedoch dadurch, dass die Wäsche nicht vorn durch ein Bullauge bzw. Bulleye eingefüllt wird, sondern ganz praktisch von oben. So kann die breits vorsortierte Wäsche einfach hinein geschüttet werden.

Und auch auf Effizienz und Ergebnisse sollte in allen Fällen des Waschmaschinen-Kaufs geachtet werden, schließlich soll ihr Gerät sie lange und zuverlässig begleiten; da sind Unterhaltskosten wie Wasser,- und  Stromverbrauch keine nebensächlichen Argumente. Hier sind die Unterschiede nämlich groß und man sollte sich im Vorfeld ein wenig über die verschiedenen Energie-Effizienz-Klassen informieren. So reicht die Spanne von G (sehr teuer im Unterhalt) bis A+++.

Doch bei den gängigen Toplader-Waschmaschinen wie AEG, Miele, Bauknecht, etc, beginnt die Reihe meist direkt mit A, also der besten Klasse. Hier entscheidet dann die Anzahl der „Pluszeichen“.

Hier im Waschmaschinen Test eine kleine Auswahl an empfehlenswerten sowie beliebten Toplader-Modellen aufgezeigt, mit all seinen Vorzügen und Eigenschaften.

AEG Lavamat L76265TL3

Dieser besonders sparsame Toplader von AEG trumpft in erster Linie mit seiner sehr guten Energieeffizienzklasse A+++ auf. Weniger Energie (Wasser und Strom) kann eine Waschmaschine, egal ob Top,- oder Frontlader, nicht verbrauchen. Auch das Stiftung Warentest-Urteil fiel mit einer Note von 2.3 gut aus. Dank Silence-Motor arbeitet der AEG Lavamat besonders leise

Da viele Menschen Angst um ihre Lieblingsstücke haben und diese nur aufwendig von Hand waschen, hat sich AEG die OptiSense Technologie einfallen lassen: die denkt beim Waschen mit. Diese regelt automatisch die Länge des Waschgangs sowie den Verbrauch von Wasser und Strom. So gibt es kein Überwaschen mehr!

Diese und noch viele weitere Vorzüge ist bei der AEQ Lavamat anzutreffen.

Miele W 627 F WPM

Der Testsieger in Sachen Toplader!

Dieser Toplader aus dem Hause Miele überzeugt durch ordentliche Ergebnisse sowie einer großen Auswahl an Spezial-Programmen. Desweiteren arbeitet diese Maschine extrem leise (dank Bodenwanne, Antrieb und Innendeckel), verfügt über eine Mengenautomatik und flexibles Schleudern (von 400-1300 Umdrehungen pro Minute), sowie ganz ohne Schleudern und gehört der Energieeffizienzklasse A+ an.

Diese alle und noch viele weitere Features und Eigenschaften sind bei der Miele W 627 F WPM zu finden.

Bauknecht WAT PLUS 522 DI

Der Preishit schlechthin!

Dieser Toplader bietet alles, was man sich von einer Waschmaschine erhofft: leises Arbeiten, zuverlässige und gezielte Fleckentfernung (dank Clean+), eine flexible Schleuderzahl undeine niedrige Energieeffizienzklasse (A+). Desweiteren sind spezielle Programme für beispielsweise Woll- oder Mischwäsche vorhanden. Ein zusätzliches Highlight ist die „Green Intelligence“, die neben sauber und zuverlässig auch noch umweltfreundlich wäscht.

Das alles kann nur ein Bauknecht Toplader bieten, und natürlich noch viele weitere nützliche Funktionen.

Fazit

Wie man deutlich erkennen kann, erfreuen sich auch Toplader im Vergleich immer größerer Beliebtheit und sind vom Markt nicht mehr wegzudenken. Die Auswahl ist groß, doch wenn man sich erst einmal im Klaren darüber wird, welche Anforderungen man an das Gerät stellt, sollte die Wahl schnell getroffen sein.

Siemens Wärmepumpentrockner – Modell WT46W564

Siemens Küchengroßgeräte gelten immer teuer, aber gut. Im Trockner-Test schauten wir uns den Wärmepumpentrockner mal was an.

Er hat zwar eine gute Energieeffizienzklasse, aber erstaunlicherweise gibt es öfter mal Ausreißer. Da entpuppt sich ein B-Gerät irgendwie manchmal als was effektiver. Das liegt dann meist daran, dass in dem B-Gerät nur 5 Kilo Wäsche passen, aber bei diesem Siemens Trockner geht es um A++.

Der Look

Es ist ein klassischer Wärmepumpentrockner. Hier geht es nicht um Design, es ist kein Einbaugerät, sondern ein großer Trockner samt Bullauge. Etliche andere Geräte bieten übrigens kein Guckmöglichkeit mehr an.

Der Drehregler lässt sich einfach nutzen und die unterschiedlichen Wäschesorten sind leicht also einzustellen.

Das Display ist groß und zeigt die unterschiedlichsten Piktogramme wie z.B. bügelfeucht und die Zeitanzeige auch noch an. Unten an der Frontseite sind unten rechts rundlich Löcher eingestanzt.

Die Maße und Daten

  1. Wenn Sie vielleicht Glück haben, passt das eigentlich freistehende Gerät tatsächlich unter eine Küchenarbeitsplatte, denn es erreicht keine 85 cm.
  2. Abmessungen: 63,6 x 59,8 x 84,2 (Höhe) cm Der Hersteller gibt eine Tiefengröße der Arbeitsplatte mit 63,6 cm an.
  3. Mit 50 Kilogramm ist der Siemens Trockner sicherlich kein Leichtgewicht. Mit 65 dB Lautstärke wird die Wäsche trocken, aber nicht lautlos.

Energie und Stromverbrauch

Siemens rechnet mit einem Stromverbrauch von 212.0 kWh/Jahr bei 160 Trockenvorgängen mit unterschiedlicher Befüllung. Bei einem Preis von 28 Cent pro Kilowatt kämen Sie damit auf ca. 59 Euro pro Jahr.

Der Energieverbrauch des Standard-Baumwollprogramms beträgt bei vollständiger Befüllung 1.65 kWh und bei Teilbefüllung 0.97 kWh. Je weniger Wäsche, desto günstiger ist es. Zu den Verbrauchsdaten der energiesparensten Modelle finden Sie mehr im Trockner Test. Dort werden die besten 5-10 Modelle abgebildet.

Vorteile

Der optionale Knitterschutz ist ganz vorteilhaft. Bis zu 2 Stunden können Sie ihn laufen lassen. Das ist praktisch, wenn Sie unterwegs sind und erst verspätet wieder nach Hause kommen.

Praktisch sind der SelfCleaning Condenser, die Kondensatoren reinigen sich selber und das AutoDry-Programm. Die Trockenprogramme sind feuchtegesteuert.

Das spezielle Outdoor-Programm trocknet die Wäsche des Outdoor-Sports besonders schonend und berücksichtigt also die vielen speziellen Nähte und Verklebungen.

Die mit einer Siemens Waschmaschine (laut Ratgeber) auf super15 gewaschene Wäsche ist durch einen optimierten Temperaturverlauf und die angepasste Abkühlphase in nur 40 Minuten wieder trocken.

Nachteile

Es war im Trockner-Test auffällig, dass Vorgängermodelle doch schneller im Trockenvorgang waren, als das neue Gerät.

Auch wurde der neue Siemens Wärmepumpentrockner von Testern als lauter eingestuft als ältere Geräte.

Unterbau-Geschirrspüler Programme und Features

Im Haushalt mit vielen Personen ist es nicht einfach, sich dauerhaft um das Geschirr zu kümmern. Aufgrund der unterschiedlichen Möglichkeiten, die aktuell angeboten werden, sollte ein Geschirrspüler in jedem Haushalt vorhanden sein.

Besonders wenn ein großer Haushalt mit vielen Personen geführt wird, kann ein Geschirrspüler seine Dienste anbieten, um den Alltag zu erleichtern.

Leistung und Verbrauch vom Geschirrspüler

Der Siemens-Geschirrspüler bietet ein Fassungsvermögen für 13 Maßgedecke an. Bezüglcih der Energieeffizienzklasse ist die A++ vorhanden, um wenig Strom zu verbrauchen. Ein Energieverbrauch von 262 kWh pro Jahr und einer Grundlage von 280 Standardreinigungszyklen sichert eine gute Reinigung der zahlreichen Geschirrwaren.

Sogar bei Kaltwassernutzung und einer geringen Leistungsaufnahme kann eine tolle Reinigung zugesichert werden. Der tatsächliche Energieverbrauch hängt allerdings auch von der Art der Nutzung des Geschirrspülers ab, wie der Geschirrspüler Test gezeigt hat.

Der Wasserverbrauch beläuft sich auf durchschnittlich 2800 Liter pro Jahr, wenn 280 Standardreinigungszyklen genutzt werden. Der Energieverbrauch im Programm Eco 50 weist 0,92 kWh auf. Im Geschirrspüler Testbericht konnte deutlich werden, dass die Trocknungseffizienzklasse A auf einer Skala bis G erreicht wurde.

Hierbei ist G die geringste Effizienz, die gemessen werden kann. A stellt die beste Klasse dar. Die Dauer des nicht ausgeschalteten Zustands weist null Minuten auf. Die Geschirrspüler ist ein Unterbaugerät, welches sinnvoll eingesetzt werden kann und in jede Küche passt.

Die Programme

Es werden insgesamt fünf Programme angeboten. Diese teilen sich in Intensiv 70, Auto 45 bis 65, Eco 50, Intensive Eco 45 und Schnell 45 auf.

Drei Sonderfunktionen sind zusätzlich vorhanden, die als IntensiveZone, VarioSpeed und Halbe Beladung bezeichnet werden. Es wird ein Aqua-Sensor und ein Beladungs-Sensor in die Maschine integriert, um die Arbeit zu leichtern. Besonders positiv ist die AquaStop Funktion mit lebenslanger Garantie vorteilhaft.

Die Türverriegelung und die Tastensperre sind in Haushalten mit Kindern sehr sinnvoll, was nicht viele Maschinen aufweisen können.

Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass der Geschirrspüler Test viel Komfort für die Kunden mitgebracht hat. Insgesamt werden gute Leistungen mit viel Technologie verbunden, was den Kunden selbstverständlich als Hilfe erscheint. Zusätzlich wird im Lieferumfang ein Dampfschutz-Blech beigefügt und ein Sockelblech.

Die Korbfarbe ist Silber mit Griffauszug wie der Test (Link) zeigt. Ein höhenverstellbarer Oberkorb bietet den Nutzern viel Platz an, um im Unterkorb auch größere Gegenstände einzuladen.